Die Software zeigt Dir die elementaren Funktionen der Harmonielehre direkt auf einem Gitarrengriffbrett an. Harmonielehre sollte immer ganzheitlich betrachtet werden, somit wurde das Softwarekonzept als „Werkzeugkasten der Harmonielehre“ entwickelt.

Die Töne werden im jeweiligen Teilgebiet mittels Farben auf dem Gitarrengriffbrett dargestellt. Die angezeigten Farben vermitteln Dir den Bezug zwischen Tönen. Du bist so in der Lage sehr schnell den Unterschied zwischen Konsonanz und Dissonanz zu erfühlen. 

Entwickle Deine eigenen Kompositionen und Gitarrensolos, erkenne Griffmuster über das komplette Griffbrett und analysiere Musikstücke nach ihrem harmonischen Aufbau.

Das Farbkonzept

Mit dem Farbkonzept sind alle Intervall-Abstände innerhalb einer Oktave mit einer Farbe definiert. Die Farbe gibt uns ein Gefühl, wie die verschiedenen Töne, die sogenannten Intervalle, untereinander harmonieren. Du wirst relativ schnell feststellen, wie zügig Du mit diesem Konzept Intervalle im Gedächtnis und Deinen Fingern abspeichern kannst.

Die Farbtheorie stellt die eigentliche Grundlage für den Harmoniewerkzeugkasten dar. Alle Themen, die hier enthalten sind, werden auf die Farbtheorie bezogen.
Dadurch können viele komplizierte Theorie-Elemente vereinfacht werden. Du lernst den Aufbau von Akkorden bis hin zur Bildung von komplexen Improvisationskalen zu verstehen und praktisch anzuwenden.

Der Schlüssel zu deinem Erfolg

Da die Theoriegrundlage der Harmonielehre immer die gleiche bleibt, werden die Farben auf unserem Instrument an den Stellen angezeigt, wo die Töne je nach Stimmung oder Bauart des Instrumentes zu finden sind.

Über die Softwarefunktion Board-Tuning kannst Du die Saitenanzahl und die Instrumentenstimmung mit der Harmonielehre verbinden.

Durch diese Funktion ist es möglich die Farbtheorie sowohl auf einer 4-saitigen Ukulele bis hin zu einer 9-Saiter Metalgitarre abzubilden. Weiterhin kannst Du Dir die Farbtheorie in Abhängigkeit zu Deiner Gitarren- oder Bass-Stimmung anzeigen lassen.

Darstellung verschiedener Board-Tunings

Der Harmoniewerkzeugkasten

package-se

Deine Hilfsmittel:
  • Skalengrundton mittels Quintenzirkel definieren
  • Intervalle
  • Dreiklänge
  • Vierklänge
  • Funktionsharmonik
  • 5 Ton Improvisationsskalen (Pentatonik)
  • 7 Ton Improvisationsskalen (Mode’s)
  • Gesamtübersicht Akkordskalensysteme
  • Ionisches System (Basis Akkord-Skalensystem)
  • Harmonisch Moll (Abgeleitetes Akkord-Skalensystem)
  • Melodisch Moll (Abgeleitetes Akkord-Skalensystem)
  • Harmonisch DUR (Abgeleitetes Akkord-Skalensystem)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

System Voraussetzungen

Diese Systemvoraussetzungen müssen die Hardware und Software deines PCs erfüllen, damit die Interaktive-Harmonielehre-Software darauf läuft.

Hardware:
  • Prozessor, Gesamtsystem:
    min. Intel Core or AMD dual core
  • Arbeitsspeicher / RAM:
    min. 1 GB
  • Festplatte:
    min. 200MB freier Festplattenspeicher
  • Bildschirmauflösung / Grafik:
    min. 1280 x 800
  • Internetzugang:
    erforderlich
Software:
  • Betriebssystem:
    Windows 7 / 8.x / 10
  • Weitere Voraussetzungen:
    DirectX 10 and WDDM 1.1 support
    .Net Framework 4.5 oder höher