Spiele Deine Eigenen Gitarrensolos


Die Ultimative Ausbildung mit Software und Videokurs für Gitarristen

Easy – Online – Ohne Noten – Für Fortgeschrittene Anfänger und Profis




verwirkliche Deinen Traum „Sologitarrist“

Endlich Frei Improvisieren!!…Das ist die Königsklasse am Instrument Gitarre. Für viele ein unerreichbares Ziel. Fragt man gute Sologitarristen nach einer coolen Bühnenperformance: „Wow, geniales Solo! Wie machst du das?“ Erhält man zu oft die Antwort, „Das spiele ich aus dem Gefühl!“.
Kein guter Ausgangspunkt um seine eigene Fähigkeiten auszubauen. Mit dieser Ausbildung möchte ich Dir die Möglichkeit eröffnen genau dieses Gefühl zu erlernen.

Spaß und Freude bei dieser Ausbildung stehen im absoluten Fokus, da ich die Ausbildungsinhalte aus der Praxis direkt für Musiker entwickelt habe.

Wir werden mit „praxisnahen Werkzeugen“ der Harmonielehre an echten Workshop Songs alle relevanten Inhalte für die Umsetzung Deiner Solofähigkeiten spielerisch erlernen. Hier werden wir uns weniger mit Spieltechniken beschäftigen, vielmehr mit Fragestellungen wie wir Töne besser zuordnen können, auf dem Griffbrett Orientierung schaffen und Harmonische Zusammenhänge betrachten. Denn nur wenn Du Dir über diese Zusammenhänge wie Akkordskalengrundton, Skalensystem und dem zugehörigen Akkordaufbau im klaren bist, kannst du das perfekte Solo auf der Bühne abliefern.

Diese Zusammenhänge werden wir schnell mit Farben erlernen. Du benötigst kein Vorwissen von Noten oder eine musikalische Grundausbildung.

Mit meiner Softwarelösung kannst Du die Theorie sofort anfassen. Dies ist dein Persönliches Werkzeug um schnell Akkorde oder Solos nach Deinem kreativen Empfinden umzusetzen. So arbeitest Du an dir selbst und lernst nicht auswendig. Leider machen wir genau das unterbewusst, wenn wir Lieder, Solos oder Lick’s nachspielen. Die vermittelten Inhalte sind für Dich von großer Bedeutung, denn Du bist nach Abschluss dieser Ausbildung in der Lage selbst zu komponieren und Deine eigenen Solos zu verwirklichen.

Umfang / Bereitstellung deiner Lerninhalte

Mit dem Kauf erhälst Du die Zugangsdaten zu Deinem persönlichem, individuellen Klassenzimmer für den Ausbildungsverlauf. Mit diesem Konzept kannst Du in Deiner eigenen Lerngeschwindigkeit die Themen der Harmonielehre abarbeiten.

Alle Themeninhalte werden Dir direkt in den Einzelmodulen der Workshops mit professionell gedrehten Videos erklärt.

Folgendes Schulungsmaterial steht Dir als Download zur Verfügung:

  • Software „Interaktive-Harmonielehre“
  • Theorie Unterlagen der Workshop Module
  • Notation Niederschriften Workshop Songs (Guitar Pro File und PDF File)
  • Audiofiles der Workshop Songs, Jam-Tracks

Dein Virtuelles Klassenzimmer

Dieser Zugang ermöglicht dir die komplette Übersicht auf die einzelnen Ausbildungsinhalte, individuell nach deiner Lerngeschwindigkeit. Weiter gibt es oft nach den Themenbereichen ein kleines Quiz zum Lernfeld, damit du dich selbst kontrollieren kannst.

Diese Inhalte stehen dir im Backend Bereich zur Verfügung:

  • Komplettübersicht der Ausbildung
  • Videoworkshops
  • Lernerfolgskontrollen
  • User Forum

 


Weitere Themen im selben Angebot für Dich

 



 

Elementare Bestandteile meiner Ausbildung für dich!

Das komplette Lernkonzept ist ohne Noten ausgerichtet. Du wirst die Welt der Harmonielehre mit einer Farbtheorie und einfachen Worten erkunden. Deinen schnellen Lernerfolg werden wir mit der Software „Interaktive-Harmonielehre“ erzielen. Hiermit bist Du in der Lage, wichtige Theorie Elemente direkt praxisnah auf deinem Instrument umsetzen zu können. Weiter hilft dir das Workshop Ausbildungskonzept mit über 20 Videos dabei, Dich vom Einsteiger bis hin zum Profi der Harmonielehre zu entwickeln.

Freude und Spaß steht an oberster Stelle um Deine Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Du wirst nach deiner Ausbildung in der Lage sein, Musikstücke zielgerichtet zu komponieren und harmonisch zu zerlegen. Weiter wirst Du im Improvisationsbereich sehr frei auf deinem Instrument Fähigkeiten erlangen, die Dich eindeutig von anderen Gitarristen unterscheiden. Du lernst wie Musik entsteht und funktioniert und bist in der Lage bewusst zu improvisieren und überlässt Deinem Gitarrensolo nicht mehr dem Zufall.

Ich würde mich riesig freuen, diese Ausbildung mit Dir zu bestreiten. Mir selbst war es sehr wichtig diese Ausbildung zu entwickeln. Du wirst Dich und Dein Instrument besser kennenlernen und ein sehr sicheres musikalisches Selbstbewusstsein entwickeln.

Stay tuned!

stefan-unterschrift

_DSC6736


I.) Die Interaktive Harmonielehre Software:

Die Software zeigt Dir die elementaren Funktionen der Harmonielehre direkt auf einem Gitarrengriffbrett an. Harmonielehre sollte immer ganzheitlich betrachtet werden, somit wurde das Softwarekonzept als „Werkzeugkasten der Harmonielehre“ entwickelt.

Die Töne werden im jeweiligen Teilgebiet mittels Farben auf dem Gitarrengriffbrett dargestellt. Die angezeigten Farben vermitteln Dir den Bezug zwischen Tönen. Du bist so in der Lage sehr schnell den Unterschied zwischen Konsonanz und Dissonanz zu erfühlen.

Entwickle Deine eigenen Kompositionen und Gitarrensolos, erkenne Griffmuster über das komplette Griffbrett und analysiere Musikstücke nach ihrem harmonischen Aufbau.

Vorschau Software

Das Farbkonzept


Mit dem Farbkonzept sind alle Intervall-Abstände innerhalb einer Oktave mit einer Farbe definiert. Die Farbe gibt uns ein Gefühl, wie die verschiedenen Töne, die sogenannten Intervalle, untereinander harmonieren. Du wirst relativ schnell feststellen, wie zügig Du mit diesem Konzept Intervalle im Gedächtnis und Deinen Fingern abspeichern kannst.

Die Farbtheorie stellt die eigentliche Grundlage für den Harmoniewerkzeugkasten dar. Alle Themen, die hier enthalten sind, werden auf die Farbtheorie bezogen.
Dadurch können viele komplizierte Theorie-Elemente vereinfacht werden. Du lernst den Aufbau von Akkorden bis hin zur Bildung von komplexen Improvisationskalen zu verstehen und praktisch anzuwenden.

Der Schlüssel zu deinem Erfolg

Da die Theoriegrundlage der Harmonielehre immer die gleiche bleibt, werden die Farben auf unserem Instrument an den Stellen angezeigt, wo die Töne je nach Stimmung oder Bauart des Instrumentes zu finden sind.

Über die Softwarefunktion Board-Tuning kannst Du die Saitenanzahl und die Instrumentenstimmung mit der Harmonielehre verbinden.

Durch diese Funktion ist es möglich die Farbtheorie sowohl auf einer 4-saitigen Ukulele bis hin zu einer 9-Saiter Metalgitarre abzubilden. Weiterhin kannst Du Dir die Farbtheorie in Abhängigkeit zu Deiner Gitarren- oder Bass-Stimmung anzeigen lassen.

Darstellung verschiedener Board-Tunings

Der Harmoniewerkzeugkasten

package-se

Deine Hilfsmittel:
  • Skalengrundton mittels Quintenzirkel definieren
  • Intervalle
  • Dreiklänge
  • Vierklänge
  • Funktionsharmonik
  • 5 Ton Improvisationsskalen (Pentatonik)
  • 7 Ton Improvisationsskalen (Mode’s)
  • Gesamtübersicht Akkordskalensysteme
  • Ionisches System (Basis Akkord-Skalensystem)
  • Harmonisch Moll (Abgeleitetes Akkord-Skalensystem)
  • Melodisch Moll (Abgeleitetes Akkord-Skalensystem)
  • Harmonisch DUR (Abgeleitetes Akkord-Skalensystem)

System Voraussetzungen

Diese Systemvoraussetzungen müssen die Hardware und Software deines PCs erfüllen, damit die Interaktive-Harmonielehre-Software darauf läuft.

Hardware:
  • Prozessor, Gesamtsystem:
    min. Intel Core or AMD dual core
  • Arbeitsspeicher / RAM:
    min. 1 GB
  • Festplatte:
    min. 200MB freier Festplattenspeicher
  • Bildschirmauflösung / Grafik:
    min. 1280 x 800
  • Internetzugang:
    erforderlich
Software:
  • Betriebssystem:
    Windows 7 / 8.x / 10
  • Weitere Voraussetzungen:
    DirectX 10 and WDDM 1.1 support
    .Net Framework 4.5 oder höher



Elementare Bestandteile meiner Ausbildung für dich!


II.) Deine Harmonielehre Ausbildung

Wir haben für dich eine komplette Harmonielehre-Ausbildung entwickelt. Du wirst in fünf großen Workshops in die Welt der Harmonielehre entführt. Hier lernst Du vom geschichtlichen Hintergrund bis hin zu praxisnahen Workshops alles was Du als ambitionierter Gitarrist benötigst.
Dies werden wir ohne Noten und mit umfangreichem Lernmaterial gemeinsam in über 20 Lehrvideos erarbeiten. Parallel verwenden Wir die Interaktive-Harmonielehre-Software und Du wirst in Kürze enorme Fortschritte auf Deinem Instrument erzielen können.

Die Ausbildung ist direkt zwischen Dir, der Software und Deinem Instrument ausgerichtet. Durch die Farbtheorie können wir das komplizierte Vokabular der Musiktheorie vereinfachen und Wir fokussieren uns mit einfachen Worten auf die wesentlichen Inhalte Deiner Harmonieausbildung.




Das Workshop Konzept

Mit Hilfe des Workshop Konzeptes entwickelst Du Dich vom Einsteiger bis zum Profi in der harmonischen Musikwelt. Die Fähigkeit praxisnah und sehr individuell verschiedene Theorieskills auf Deinem Instrument anwenden zu können, wird Dich und Deine Zuhörer begeistern.

Jeder Workshop hat ein eigenes Thema, welche direkt aufeinander aufbauen. Wir erlernen die Fähigkeiten, wie Töne im Verhältnis zueinander stehen, bis hin zu indisch klingenden Akkordskalensystemen.


Grundlagen Workshop… Musikgeschichte, Farbtheorie

Im Grundlagenworkshop erlernst Du im ersten Schritt die Fähigkeit, wie Du selbst am besten für Dich lernst.
Bevor wir Uns mit der Entstehung der Farbtheorie beschäftigen, werden Wir zum Einstieg historische Hintergründe der Musikgeschichte betrachten. Dies ist der perfekte Ausgangspunkt damit Wir verstehen, wie heute Musikinstrumente gebaut werden und die Musiktheorie sich seit rund 400 Jahren nicht mehr geändert hat.
Genau in diesem Feld befinden wir uns als Musiker, der zwischen Instrument und Theorie interagieren sollte.

Im Kernbereich des Workshops werden Wir uns intensiv mit der Farbtheorie beschäftigen. Die Farbtheorie spiegelt Intervall-Abstände wider und vereinfacht den praktischen Umgang mit Intervallen. Durch dieses Konzept können Wir, besser als durch wiederholtes Hören von Intervallen, schnell den Bezug zwischen zwei Tönen erlernen.

Weiter schauen Wir Uns physikalische Hintergründe an, warum verschiedene Intervalle weniger oder besser harmonieren.
Zum Schluss werden Wir enharmonischen Verwechslungen und Intervall-Namen mittels der Farbtheorie entschlüsseln, um das komplizierte Musikvokabular für den weiteren Ausbildungsverlauf zu vereinfachen.


 

 


 

 


Praxis Workshop I – Die Welt der Dreiklänge

In diesem Workshop wird das erlernte Wissen über die Intervalle weiter ausgebaut. Spätestens hier werden Wir den Vorteil der Farben bezogen auf Intervall-Abstände zu schätzen lernen.

Durch Kombination von drei Intervallen entstehen Dur- und Moll-Akkorde. Wir werden genau sehen, was den Unterschied zwischen Dur und Moll ausmacht. Durch Deinen frei gewählten Skalengrundton stehen Dir immer genau drei mögliche Dur- und Moll-Akkorde zur Verfügung. Wie diese Akkorde zueinander im Verhältnis stehen, behandeln wir im Thema der Funktionsharmonik.

Anhand des Beispielsongs „My Summer Song“ wirst Du die Fähigkeit erlernen immer wiederkehrende Griffmuster auf Deiner Gitarre über das komplette Griffbrett zu finden, den Skalengrundton mit Hilfe des Quintenzirkels zu bestimmen oder einfache Kompositionen zu erschaffen, da du jetzt über das Wissen der Funktionsharmonik verfügst.


Praxis Workshop II – Musikempfinden Schulen

Hier finalisieren wir die Themen Quintenzirkel und Funktionsharmonik. Wir erweitern Dreiklänge zu Vierklängen um Unser Verständnis der Stufenfunktionsharmonik im Ionischen System abzuschließen.

Mit dem Song „Rock Around“ werden Wir gezielt Unser Hörempfinden schulen, damit Wir Akkordklischees und Endungsharmonien erkennen können.
Der Song benutzt alle 7 Stufen der Funktionsharmonik und schult gezielt Dein Gefühl für den Auf- und Abbau von Spannungskurven in Musikstücken.
Du wirst feststellen, dass Radiomusik oft nach dem gleichen Muster aufgebaut ist und Wir regelmäßig gleiche Songstrukturen vorfinden, dieses Thema nennt man Akkordklischees.

Nach diesem Workshop besitzt Du ein umfangreiches Wissen aller Harmoniethemen im Ionischen System. Diese Grundlage benötigen wir für die nächsten zwei Workshops. Jetzt geht es in die richtige Profiliga!


 

 

 


 

 

 


Praxis Workshop III – Entdecke Improvisationstechniken

Steige als ambitionierte Gitarrist in die Königsklasse ein und lerne mehr als nur Songs nachzuspielen. Gemeinsam werden Wir zunächst die Theorie über 5- und 7-Tonskalen erlernen, die Du praktisch in deinem Gitarrensolo anwenden kannst.
Blicke über die Grenzen der Pentatonik (5 Tonskala) hinaus und entdecke die sogenannten Modes (7 Tonskalen) für deine Improvisation. Hier werden wir die Vor- und Nachteile dieser zwei Improvisationskonzepte hinterfragen, ein Richtig oder Falsch gibt es nicht.

Mit der bewussten Anwendung dieses Wissens, wirst Du Deine Soloskills in kürzester Zeit verbessern.

Das Theoriewissen werden Wir praxisnah an den bekannten Songs der Workshops I und II erlernen

5 Tonskala, Pentatonik im Song „My Summer Song“:

7 Tonskalen I, Picking Style im Song „Rock Around“:

7 Tonskalen II, Appegien, Akkordnahes Solieren im Song „My Summer Song“:


Praxis Workshop IV – Weitere Skalensystem

Von der Profiliga zur Champions-League!
In diesem Workshop verlassen Wir das Ionische Skalensystem und werden drei weitere Akkordskalensysteme kennen lernen. Von denen jedes einen eigenen, individuellen Charakter besitzt, der zum Teil dem mitteleuropäischen Gehör nicht sehr vertraut ist.

„Bist Du in der Lage diese Skalensysteme anzuwenden, bist Du in der Welt der Musik angekommen!“

Mit dem in Harmonisch Moll komponierten Song „The Other Side“ wirst Du in eine leicht melancholische Stimmung entführt. Mit dem dazugehörigen Gitarrensolo werden wir diesen Workshop abschließen.

Nach dieser Lektion kannst Du drei weitere Skalensysteme vom Ionischen System ableiten. Dies bedeutet für Dich, Du hast ein umfangreiches Wissen über 4 komplette Skalensysteme, mit jeweils 7 Stufenakkorden, aus denen Du dir 28 mögliche Improvisationsskalen erschließen kannst!